Das Autoren-Geheimnis: Was erfolgreiche Drehbuchautoren richtig machen

Das Autoren-Geheimnis: Was erfolgreiche Drehbuchautoren richtig machen

Manche Autoren haben den Erfolg scheinbar gepachtet. Doch woran liegt es, dass manche Drehbuchautoren einen Auftrag nach dem anderen ergattern, während andere kaum ausgelastet sind?

Drehbuchschreiben ist hart. Nur wenige Schreiberlinge in Deutschland können wirklich komplett davon leben. Die traurige Wahrheit lautet aber, dass der Großteil der Drehbuchautoren neben dem Schreiben noch andere Standbeine braucht, um über die Runden zu kommen. Dennoch scheint irgendetwas im Verborgenen zu schlummern, was dafür sorgt, dass manche Autoren einen Erfolg nach dem nächsten verbuchen können. Doch gibt es so etwas wie das Autoren-Geheimnis wirklich?

Der Schlüssel zum Erfolg

Autoren, die nicht nur regelmäßig Aufträge an Land ziehen können, sondern die auch noch ein Garant für erfolgreiche Filme sind, haben in erster Linie eine Sache verstanden: die deutsche Fernsehlandschaft.

Filme landen fast immer im Fernsehen

1251855_95290029Als Drehbuchautor schreiben Sie nämlich nahezu immer für das Fernsehen. Selbst bei Filmen, die für das Kino produziert werden, stecken meistens Gelder von öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten mit drinnen. Hierfür erhält der Sender anschließend nach der Auswertung im Kino die Rechte für die deutsche Erstausstrahlung. Deswegen müssen Sie also fernsehtaugliche Drehbücher schreiben, auch wenn diese hier und da den Umweg über das Kino nehmen.

Mit dem Fernsehen sind Konventionen verbunden

Es gibt nun einmal Dinge, die im Fernsehen nur schwer funktionieren. Ein Krimi, in dem es keinen Fall zu lösen gibt, ein Tatort, in dem die erste Leiche nicht gleich zu Beginn gefunden wird, eine Zombiekomödie in der Primetime – die Liste der Dinge, die einfach nicht funktionieren, ist lang. Damit will ich nicht sagen, dass eine Zombiekomödie kein Publikum finden könnte, aber da gibt es noch drei weitere wesentliche Aspekte:

  • Die Entscheidungsträger
  • Die Zielgruppe
  • Die Fernsehquoten

Die Entscheidungsträger

Bei Fernsehsendern bestimmen in der Regel fest angestellte Redakteure, was produziert wird und was wann und wo gesendet wird. Nun müssen Sie als Drehbuchautor wissen, dass diese Entscheidungsträger es in der hart umkämpften Fernsehbranche extrem schwer haben. Nicht selten wackelt ganz gewaltig der Stuhl eines Redakteurs, wenn er mit einem Drehbuch ein Risiko eingegangen ist und der Film gefloppt ist.

Die Zielgruppe

Fernsehsender haben viele Jahre daran gearbeitet, dass sich feste Programmplätze etabliert haben. Um bei dem Beispiel des bekannten Tatorts zu bleiben: Selbst Menschen, die ihn nicht regelmäßig verfolgen, wissen für gewöhnlich, dass dieser immer sonntags um 20:15 Uhr ausgestrahlt wird. Genau so ist es auch mit anderen Sendeplätzen. Ein Zuschauer, der sich an einem bestimmten Wochentag für den Primetime-Spielfilm entscheidet, weiß in etwa, was er zu erwarten hat. Diese Erwartungshaltungen wollen nun einmal erfüllt werden.

Ein erfolgreicher Drehbuchautor kennt alle Sendeplätze der großen Fernsehsender und weiß ganz genau, was wo gewünscht wird.

Die Fernsehquoten

Ob Sie das System der Quotenberechnung antiquiert oder unsinnig finden, ist leider nicht relevant. Fakt ist, dass es existiert und in der Fernsehbranche allgemein anerkannt ist. Hierüber begründen sich Entscheidungen für die strategische Programmplanung und hieran (und leider eben nicht an Kritiken im Feuilleton-Bereich der Tageszeitung) wird der Erfolg von Filmen gemessen. Um bestimmte Quoten zu erreichen, muss wiederum das Drehbuch eben die Anforderungen der Zielgruppe dieses Sendeplatzes erfüllen.

Flexibilität ist die halbe Miete

Eine der wichtigsten Eigenschaften, die Sie benötigen, um als Drehbuchautor erfolgreich zu sein, ist Flexibilität. Durch die eben aufgeführten Begebenheiten in der Fernsehlandschaft ist es nämlich oft der Fall, dass man Ihr Exposé zwar gut findet, aber es zunächst grundlegend verändern möchte. Dies kann die verschiedensten Gründe haben:

  • Es ist nicht perfekt auf die Zielgruppe zugeschnitten
  • Das Budget für die Umsetzung ist nicht groß genug
  • Der Redakteur will dem Stoff seine eigene Note verleihen

Egal, was der Grund für Änderungswünsche ist: Wenn Sie darauf bestehen, dass Ihr Stoff nur exakt so umgesetzt wird, wie Sie es für richtig halten, können Sie zwar trotzdem tolle Drehbücher schreiben, werden aber nur mit ganz viel Glück ein erfolgreicher Drehbuchautor werden.

Das Budget

Es könnte beispielsweise sein, dass in dem Budget-Posten für die Schauspieler das Geld nicht ausreicht, um alle Nebenfiguren Ihres Skripts abzudecken. Manchmal ist es in diesen Fällen möglich, Figuren zu streichen und beispielsweise die Funktionen, die ursprünglich von zwei Figuren erfüllt worden sind, in einer Figur zu vereinen. Das Gleiche gilt für extravagante Schauplätze.

Schreiben Sie Ihr Drehbuch also am besten gleich ökonomisch und denken Sie daran, dass jede Figur besetzt werden muss und besondere Schauplätze hohe Kosten verursachen.

Der Umgang mit Redakteuren

1419673_31471799

Gemeine Zungen behaupten, dass hinter Redakteuren auch immer kleine Möchtegern-Drehbuchautoren stecken, die es lediglich nie geschafft haben.

Wenn Sie bei Besprechungen das Gefühl haben, der Redakteur will Ihrem Drehbuch seinen eigenen Stempel aufdrücken, ist viel Fingerspitzengefühl gefragt.

Schließlich müssen Sie sich auch nicht alle Änderungswünsche gefallen lassen.

Erfolgreiche Drehbuchautoren hören sich zunächst ganz ruhig alle Vorschläge an und führen diplomatisch wieder zu Ihrem Stoff zurück, wenn die Einwände über das Ziel hinausschießen.

Beständigkeit und Disziplin runden das Erfolgsrezept ab

Schlussendlich haben alle erfolgreichen Drehbuchautoren eine ganz entscheidende Sache gemeinsam: Sie sind ausgesprochen diszipliniert. Drehbuchschreiben ist nicht nur ihre große Leidenschaft, sondern schlicht und ergreifend auch ihr Job. Bei jedem anderen 40-Stunden-Job würde man auch täglich 8 Stunden arbeiten. Mit exakt dieser Disziplin müssen Sie auch an Ihr Projekt herangehen.

Richten Sie sich feste Schreibzeiten ein und stecken Sie sich Tagesziele, die Sie wirklich an jedem einzelnen Tag erreichen können.

Fazit

Tatsächlich sind genau diese Bausteine, die wir Ihnen in diesem Artikel aufgezeigt haben, das komplette Autoren-Geheimnis. Selbstverständlich sind das nötige Talent und eine gesunde Kreativität weitere Grundvoraussetzungen. Sind diese aber gegeben, so kann wirklich jeder mit viel Disziplin das Handwerk des Drehbuchschreibens erlernen. Über langfristigen Erfolg entscheiden ab dann nun einmal Feinheiten, wie eine genaue Kenntnis des deutschen Fernsehmarkts und eine gute Portion Flexibilität.

[Gesamt:3    Durchschnitt: 3/5]

Treten Sie über 2.000 Crashkurs-Teilnehmern bei

7 Lektionen zum Erlernen der Grundlagen des Drehbuchschreibens. Leicht verständlich aufbereitet, praxisorientiert und zu 100% kostenlos. Versprochen!


NEU: Wir beschäftigen uns auch mit der Frage,
ob wirklich jeder ein gutes Drehbuch schreiben kann?

Unsere Garantie: Ihre E-Mail Adresse wird niemals an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Helfen Sie mit