Drehbuchautor per Fernstudium werden

Schreiben kann im Grunde genommen Jeder lernen. Nicht nur in der Schule. Wer allerdings Autor werden will und beispielsweise ein Drehbuch verfassen möchte, bei dem geht es fast nicht ohne eine irgendwie geartete Ausbildung. Hierfür bietet sich ein Fernstudium sehr gut an. Hier erfahren Sie welche Möglichkeiten es gibt und worauf man achten sollte.

1. Intuition ist nicht alles

Gerade in Bereichen der schreibenden Zunft wird viel von Intuition, Leidenschaft und Veranlagung gesprochen. Das ist auch richtig. Denn ohne sie geht es einfach nicht.

Doch wenn man sich professionell als Autor präsentieren will, dann ist es hilfreich neben kleinen Projekten auch eine Ausbildung oder zumindest ein Zertifikat vorweisen zu können.

Wenn man das Ganze nur als Hobby verfolgt ist das sicherlich nicht unbedingt notwendig. Möchte man allerdings irgendwann mal ein Drehbuch oder ein Fachbuch schreiben, kommt Ihnen eine Ausbildung oder auch ein Fernstudium zum Autor mit Sicherheit entgegen.

2. Fernstudienlehrgang Drehbuchautor/in

Jetzt kostenlose Infomaterialien bei laudius.de anfordern Tipp: Infos bei ils.de anfordern (und 4 Wochen kostenlos testen)

Ein Fernstudiengang zum Drehbuchautoren hat folgende Vorteile:

  • Lernen des “Handwerks” von der “Pieke” auf
  • umfassende Ausbildung in allen Bereiche des kreativen Schreibens für Film und Fernsehen
  • für Interessierte, Seiteneinsteiger also auch für Profis geeignet
  • Handlungsstrategie, Szenenaufteilung, Atmosphäre und Drehbuchanalyse sind unter anderen Bestandteil dieses umfangreichen Fernstudiums
  • praktische Schulung mit Beispielen und aktiven Projekten

Mit diesem Paket, welches unterschiedliche Fernuniversitäten anbieten, können Sie sich auf dem “Markt” blicken lassen.

Denn ein Abschluss/Zertifikat des anerkannten Fernstudienlehrgangs:

  • Drehbuchautor/in

macht sich nicht nur in jeder Bewerbung gut. Es bringt Sie auch in der persönlichen Entwicklung beim Drehbuch schreiben wesentlich weiter. Sie erweitern dadurch Ihren Horizont und erhalten viele nützliche Anhaltspunkte zum Beispiel für die Arbeitsweise und Weiterentwicklung von Ideen als Drehbuchautor.

3. Studiendauer, Kosten und Abschluss

Wenn Sie sich für einen derartigen Lehrgang entscheiden, dann sollte Ihnen bewusst sein, dass Sie auch etwas Zeit dafür investieren müssen.

Bei den meisten Studiengängen in diesem Bereich sind

  • 6 Stunden pro Woche

eine gute Orientierung. Wenn Sie sich daran halten, dann ist ein solches Studium problemlos auch neben einer aktiven beruflichen Tätigkeit zu bewerkstelligen.

Wie lange dauert der Fernlehrgang?

Im Normalfall studiert man beim “Schreiben” nicht jahrelang.

Die Studiendauer bewegt normalerweise:

  • 12 Monate

und ist aufgrund einer längeren Betreuungszeit auch noch um ein paar Monate verlängerbar. Dass bedeutet, dass Sie auch nach Ablauf der “Regelstudienzeit” noch studieren können und die Prüfungsaufgaben bewerten lassen können.

Was kostet ein derartiger Fernlehrgang?

Lösen Sie sich von der Vorstellung, dass Sie wie bei einem normalen Studium auf einer großen Summe von Studiengebühren oder BaFöG sitzen bleiben.

Da es sich hierbei Weiterbildungen handelt, die in der Regel nicht verlangen, dass Sie an einem bestimmten Standort persönlich “vorstellig” werden, beschränken sich die Kosten auf ein Mindestmaß.

Je nach Studiengang belaufen sich die Kosten auf:

  • 100 bis 140 Euro pro Monat

Dass bedeutet, dass Sie zwischen 1.200 und 1.700 Euro für den kompletten Fernstudiengang investieren müssen.

Gefördert wird ein Fernstudium im Normalfall nicht. Es ist aber durchaus möglich, dass Ihr Arbeitgeber in dieser Richtung gesprächsbereit ist, falls es dem Unternehmen etwas rbingt für die Zukunft.

Zudem besteht beispielsweise für aktive- und nicht mehr aktive Bundeswehr-Soldaten die Möglichkeit diese Lehrgänge per Bildungsmaßnahme finanziell fördern zu lassen. Dass ist aber wie gesagt nicht der Regelfall.

Erhält man einen anerkannten Abschluss?

Ja!

Bei Fernlehrgängen erhalten Sie:

  • ein staatlich anerkanntes Abschlusszeugnis
  • ein Zertifikat für die erfolgreiche Teilnahme des Fernstudienlehrgangs

Mit diesen Dokumenten können Sie sich dann anschließend auch erfolgreich bewerben. Es macht sich- wie erwähnt – immer gut, wenn Sie etwas “Handfestes” vorweisen können, Zudem erleichtert es Ihnen in der kreativen Branche durchaus den Zugang zu interessanten Projekten – die gerade für Seiteneinsteiger und freischaffende Drehbuchautoren lukrativ sein können.

Jetzt kostenlose Infomaterialien bei laudius.de anfordern Tipp: Infos bei ils.de anfordern (und 4 Wochen kostenlos testen)
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Helfen Sie mit